Leseförderung und selbständiges Recherchieren im Fach Deutsch –
ein gemeinsamer Büchereibesuch der Klassen 6 e und 9 c

06.02.2017

Leseförderung und selbständiges Recherchieren sind wichtige Vermittlungspunkte im Fach Deutsch, weshalb am 06.02.2017 ein gemeinsamer Büchereibesuch der Klassen 6 e mit Frau Oswald und 9 c mit Frau Thürheimer durchgeführt wurde. So bekamen die erfahreneren Neuntklässler die Möglichkeit geeignete Literatur für ihre Projektpräsentation als auch für die Abschlussprüfung im Fach Deutsch herauszusuchen. Zudem lösten sie im Team anspruchsvolle Nachforschungsaufgaben zu altersgemäßen Werken, Klassikern und Hörspielen. Für die Sechstklässler stand die Vorbereitung der Vorstellung eines selbst gewählten Jugendbuches auf dem Programm, weshalb sie viele Anregungen im Rahmen einer vorbesprochenen Führung bekamen. Um sich zurecht zu finden, wurden ihnen zunächst die verschiedenen Ausleihmethoden als auch sämtliche Bereiche der Bibliothek erklärt, vor allem die Abteilung zu Jugendliteratur. Interessant waren dabei auch neuartige Zugriffe, wie das Downloaden auf einen E-Book-Reader von zuhause aus. Danach wurden in produktiver Gruppenarbeit unterschiedliche Recherchen sowie ein wettbewerbsartiges Abschlussquiz durchgeführt. Der besondere Anreiz motiviert an die Arbeit zu gehen, bestand darin, dass sie ihre vielfältigen Aufträge mit den neu angeschafften Tablets der Bücherei erledigen durften – als erste Klasse überhaupt. Schließlich hatten auch sie noch Gelegenheit zum Herumstöbern und Ausleihen. Nach dieser Exkursion nahmen alle Schüler wertvolle Erfahrungen mit, von denen sie auch außerschulisch profitieren.

Lea Thürheimer / Jutta Oswald

...zurück zu den Aktivitäten