Fächerübergreifender Moscheebesuch in Evangelischer Religionslehre und Ethik

22.12.2016

Da bereits eine 7. Klasse in Evangelischer Religionslehre begeistert von einem Besuch der Erdinger Moschee berichtete, fand der Vorschlag von Frau Thürheimer und Frau Oswald gemeinsam mit einer Ethikklasse der 7. und einer Religionsklasse der 8. Jahrgangsstufe am 22.12.2016 erneut eine Exkursion dorthin zu machen bei den Schülern sehr großen Anklang. Nach einer herzlichen Begrüßung nahmen die jungen Besucher im großen Gebetsraum kreisförmig in würdiger Haltung am Boden Platz, wobei die Mädchen und Lehrerinnen auf das Tragen eines Kopftuches achteten. Der Mitarbeiter des Kultur- und Bildungszentrums Herr Aktas informierte ausführlich über die Grundlagen des Islams sowie die muslimische Kultur und Lebensweise. Neugierig lauschten die Anwesenden seinen Erklärungen und konnten dabei ihr Vorwissen einbringen sowie Fragen stellen, die kompetent beantwortet wurden. Durch das rege Interesse kam auch religiös-politischer Extremismus zur Sprache. Jedoch wurde deutlich klargestellt, dass der wahre Islam eine friedfertige Religion ist. Am Ende demonstrierte der Imam in entsprechender Kleidung und mit dazugehörigen Bewegungen ein Gebetsritual auf Arabisch. Alle Schüler waren von der gastfreundschaftlichen Atmosphäre beeindruckt und verhielten sich respektvoll. Gerade solche interkulturellen Erfahrungen helfen Vorurteile abzubauen und fördern ein harmonisches Miteinander.

Lea Thürheimer / Jutta Oswald

...zurück zu den Aktivitäten